Wofür werden besetzte Tafeln verwendet?

Busy boards

Busy Boards, auch bekannt als Activity Boards, sind ein sensorisches, sicheres Brett, das mit Alltagsgegenständen gefüllt ist. Es bietet Babys und Kleinkindern einen sicheren Raum, um mit normalerweise “verbotenen” Gegenständen zu spielen. Beim Spielen mit dem Brett werden motorische und sensorische Fähigkeiten entwickelt, indem sie mit alltäglichen Haushaltsgegenständen wie Türklinken und Reißverschlüssen interagieren

Kein Brett gleicht dem anderen – Sie können es zu Hause selbst anfertigen und für Ihr Kind individuell gestalten, indem Sie Gegenstände hinzufügen, die Sie für sicher halten und mit denen Ihr Kind gerne spielt.

Für welches Alter sind Spielbretter geeignet?

Spielbretter sind für Babys ab sechs Monaten geeignet. Aber auch Kleinkinder bis zum Alter von drei Jahren können damit spielen. Je früher Sie mit dem Spielbrett beginnen, desto besser. So hat Ihr Kind einen sicheren Ort, an dem es mit denselben Dingen experimentieren kann, die es früher nicht anfassen durfte.

Dies fördert nicht nur die motorischen Fähigkeiten, sondern kann es auch dazu ermutigen, die Berührung echter “verbotener” Haushaltsgegenstände aufzugeben und sich stattdessen auf seine eigenen zu konzentrieren.

Vorteile eines gut ausgestatteten Spielbretts für Kleinkinder

Beschäftigungsbretter für Kleinkinder sind Zentren für motorische Aktivitäten, die Babys und Kleinkinder dazu anregen, spielerisch mit Gegenständen wie Reißverschlüssen, Griffen, Rädern, Schnüren, Verschlüssen und vielem mehr zu lernen.

Busy boards, also known as activity boards, are a sensory, safe board filled with everyday items. This provides babies and toddlers with a safe space to play with normally “forbidden” items.
CREDIT: WOODEN BUSY BOARD BY BUSYPUZZLE / ETSY

Die Entwicklung der grobmotorischen Fähigkeiten Ihres Babys ist sehr wichtig, und sobald es 6/7 Monate alt ist, sollten Sie darüber nachdenken, wie Sie Ihr Kind zum Sitzen, Krabbeln und sogar zum Laufen ermutigen können. Hier einige Beispiele:

  • Fördert die Feinmotorik und stärkt die Kraft der Finger.
  • Bietet eine sensorische Erfahrung mit angenehmen Texturen und Geräuschen.
  • Fördert das Lösen von Problemen sowie die Erforschung von Ursache und Wirkung.
  • Fördert die Vorstellungskraft und das offene Spiel.
  • Lässt sich problemlos aufbewahren und passt zu allen Innenräumen.
  • Das beste Geschenk für Babys, die buntes und auffälliges Aktivitätsspielzeug lieben.

Spielbretter machen Spaß, sind interaktiv und eine Montessori-Lernmethode für Babys im Alter von sechs Monaten bis zu Kleinkindern im Alter von drei Jahren. Diese Tafeln können entweder gekauft oder selbst gebastelt werden, indem man sie mit individuellen Details wie dem Namen des Kindes versieht.

Im Allgemeinen sollten die Tafeln nur Haushaltsgegenstände und kein Kinderspielzeug enthalten. Dies soll die motorische und sensorische Entwicklung, das Spielen und Experimentieren mit Gegenständen fördern, die früher vielleicht “verboten” waren

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert