Wie wählt man einen Schlafsack für sein Baby aus?

No matter how cute the baby sleeping bag model is

Der Schlafsack ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Babygarderobe, so sehr, dass er in den Kleiderschränken der Franzosen und anderer europäischer Länder ganz oben auf der Liste steht. Denn er trägt dazu bei, dass das Kind gut schläft, sich bequem ausruhen kann und sicher im Kinderbettchen liegt. Und gerade weil es sich um ein so wichtiges Produkt handelt, das zum Alltag der Kleinen gehört, ist es wichtig, bei der Wahl des Babyschlafsacks darauf zu achten

Warum sind Schlafsäcke gut für Babys?

Egal, wie niedlich das Babyschlafsackmodell ist, bei der Herstellung des Schlafsacks sollten Sie eine Reihe von Aspekten beachten, die über die Ästhetik hinausgehen. Die Sicherheit ist zum Beispiel eines der Themen, die es zu beachten gilt. Sehen Sie sich einige Gründe an, warum Sie auf einen Babyschlafsack setzen sollten, der Teil der Nacht Ihres Kindes sein wird!

Er ist sicher: In Bezug auf den Schlaf von Kindern wird empfohlen, mit dem Gesicht nach oben und ohne Gegenstände im Bettchen zu schlafen, die die Atmung behindern könnten, wie Decken, Kissen, Stofftiere oder Spielzeug. Damit soll das Plötzliche Kindstod-Syndrom vermieden werden, das im Volksmund als “plötzlicher Kindstod” bezeichnet wird und eintritt, wenn ein Gegenstand das Gesicht des Babys bedeckt und zum Ersticken führt. Mit dem Schlafsack kann dies nicht passieren, da er so konzipiert ist, dass das Baby zugedeckt wird, während das Gesicht zum Atmen frei bleibt.

Trägt zum Einschlafritual des Babys bei: Das Einschlafritual ist eine Abfolge von Handlungen, die jeden Tag in der gleichen Reihenfolge und zur gleichen Zeit wiederholt werden, damit sich das Baby entspannen und auf den Schlaf vorbereiten kann. Das gibt dem Kind Sicherheit, weil es weiß, was als Nächstes in seiner Routine passieren wird. Zu den Schritten des Einschlafrituals gehört auch das Anziehen des Schlafanzugs und des Schlafsacks Ihres Babys, um den Moment des Einschlafens zu verstärken und zu einer ruhigen Nachtruhe beizutragen.

Der Schlafsackist ein vertrauter Gegenstand, wenn es auf Reisen geht oder sich die Routine ändert: Kinder reagieren empfindlich auf jede Änderung der Routine, vor allem, wenn es um das Schlafen oder Essen geht. Mit dem Babyschlafsack hat das Kind einen vertrauten Gegenstand, der es an den Geruch des Kinderbettchens und an das Zuhause erinnert. Dadurch wird es vor dem Schlafengehen ruhiger.

Hält das Baby im richtigen Maß warm: Der Babyschlafsack ist angenehm für den Schlaf Ihres Babys. Denn er hält das Kleine im richtigen Maß warm, ohne dass Sie mehrmals aufstehen müssen, um zu überprüfen, ob es noch zugedeckt ist. Kombinieren Sie das Schlafsackmodell mit der richtigen Kleidung und Sie haben ein Kind, das bereit ist für eine traumhafte Nachtruhe!

Wie wähle ich einen Babyschlafsack aus?

Da Sie nun wissen, wie wichtig ein Babyschlafsack für Ihr Baby ist, sollten Sie bei der Auswahl des perfekten Schlafsacks einige Punkte vergleichen.

Ist die Größe für Ihr Baby geeignet?

Achten Sie beim Kauf auf die Größenoptionen und suchen Sie einen Babyschlafsack, der für das Alter/die Größe Ihres Babys geeignet ist. Ein zu großer Schlafsack ist für die Kleinsten nicht sicher zum Schlafen. Daher sollte die erste Größe idealerweise für Neugeborene bis maximal 6 Monate geeignet sein. Es gibt auch Schlafsäcke für RN bis 3 Monate und 3 – 6 Monate, aber dann hängt es von der Vorliebe der Eltern und dem Geldbeutel ab, da diese Modelle weniger lange verwendet werden. In einem kleinen Schlafsack fühlt sich das Kind unwohl, weil es keinen Platz hat, um die Beine auszustrecken, oder weil die Gurte zu eng sind. Dann ist es wichtig, das Wachstum zu beobachten und zum richtigen Zeitpunkt auf ein größeres Modell umzusteigen.

No matter how cute the baby sleeping bag model is, you should observe a number of issues regarding the production of the sleeping bag that goes beyond aesthetics. Safety, for example, is one of the topics that need to be considered. Check out some reasons to bet on the baby sleeping bag to be part of the night of your child!
CREDIT: ANIMALS BABY SLEEPING BAG / A MATTER OF STYLE

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Größenangaben in Monaten um allgemeine Altersrichtlinien handelt, da die Entwicklung eines Kindes nicht unbedingt nach diesem Muster verläuft. Deshalb sollten Sie auf die Größenangaben in Zentimetern achten. Die Norm für einen Schlafsack bis 6 Monate ist, dass er passt, bis das Baby 70 cm misst, bis 24 Monate 90 cm und bis 3 Jahre 110 cm.

Wenn Ihr Baby also mit 5 Monaten 70 cm misst, können Sie bereits die größere Größe kaufen, z. B. von 6 bis 24 Monaten. Wenn Ihr Baby hingegen mit 6 Monaten 60 cm misst, sollten Sie mit dem Kauf der nächsthöheren Größe noch etwas warten. Kurzum: Berücksichtigen Sie das Alter, aber auch die Größe Ihres Babys.

Ein weiterer Tipp: Es gibt auch Größen von 6 bis 12 Monaten, 12 bis 24 Monaten und auch Evolutivmodelle von 6 bis 24 Monaten, die mit dem Wachstum des Kindes angepasst werden können.

Die Jahreszeit entsprechend der Temperatur des Schlafzimmers

Bei den Variationen von Schlafsäcken gibt es Winter- und Sommermodelle. In anderen Ländern ist es auch möglich, Schlafsäcke nach einem Wärmewiderstandsmaß (TOG) auszuwählen. Diese Messung hilft bei der Auswahl des Schlafsacks in Abhängigkeit von der Temperatur im Raum. Ein niedriger TOG-Wert (z. B. 0,5) steht für einen dünneren und leichteren Babyschlafsack. Ein hoher TOG-Wert (z. B. 3) bedeutet einen dicken und heißen Schlafsack.

Materialien, die die Haut des Babys schonen

Sie können Schlafsackmodelle aus verschiedenen Materialien finden. Naturfasern wie Baumwolle und Leinen sind jedoch bequemer, lassen die Haut atmen und sind empfindlicher für die Haut des Babys. Außerdem verringern sie das Risiko von Allergien oder Hautreizungen.

Im Gegensatz dazu lassen synthetische Materialien wie Soft- oder Micro-Soft die Haut nicht atmen und lassen das Baby schwitzen. Dies kann zu Hautreizungen und sogar zu Hautausschlägen führen, vor allem in den Fältchen. Das Gleiche gilt für Stoffe, die aus einer Mischung von natürlichen und synthetischen Materialien bestehen, wie z. B. Plüsch.

Details, die Ihnen das Leben leichter machen

Es ist wichtig, dass der Babyschlafsack keine Details hat, die das Baby verletzen können, wie Spitzen, Rüschen, Schnüre oder Applikationen, die sogar herunterfallen und vom Kind in der Wiege verschluckt werden können. Genau um das zu vermeiden, muss auf herkömmliche Knöpfe verzichtet werden. Die beste Option ist der Druckknopf, denn er ist sicherer und auch beim Schließen praktischer.

Der Reißverschluss muss vorzugsweise eine Innenbeschichtung haben, die ihn vor direktem Kontakt mit der Haut des Babys schützt. Er sollte auch von guter Qualität sein, damit er sich nicht von selbst öffnet oder mit der Zeit und dem Gebrauch beschädigt wird. Er sollte sich an der Seite befinden, um das Kind nicht zu stören und nicht in Reichweite von neugierigen kleinen Händen zu sein!

Der Reißverschluss sollte auch ganz geöffnet sein, damit man das Baby zum Schlafen einfach hinlegen kann, ohne es zu sehr zu bewegen und dabei Gefahr zu laufen, es zu wecken! Die Modelle, die wie eine Jacke angezogen werden, ohne zu öffnende Träger, können diesen Mangel z.B. beim Anziehen haben! Kurzum: Denken Sie beim Anziehen, Wickeln und Stillen immer an die Praktikabilität.

Extra-Tipp! Legen Sie mindestens zwei Schlafsäcke für Ihr Kind bereit, damit es sich abwechseln kann und die Waschroutine beibehalten werden kann, ohne dass es seinen Schlaf beeinträchtigt.

What do you think?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert