Wie das Babybett aussehen muss und was Sie dabei beachten sollten. Ein sicherer Schlafplatz in einer geeigneten Umgebung begünstigt nicht nur den gesunden Schlaf des Babys, sondern trägt auch wesentlich zur Vermeidung des Plötzlichen Kindstods (SIDS) bei.

Babytragetasche oder Babybett für die ersten Wochen?

Für Neugeborene sind in den ersten Wochen z. B. eine Babytragetasche, eine Wippe oder ein Kinderbett ideal. Wenn der Schlafplatz für das Baby nicht zu groß ist, fühlt es sich wohl und geschützt. Er muss jedoch eine ausreichend große Fläche haben, damit die Luft gut zirkulieren kann.

Es darf keine Gefahr der Überhitzung oder Rückatmung bestehen. Wenn das Baby ohne ersichtlichen Grund nervös ist, schütteln Sie es sanft hin und her, und es wird schnell ins Traumland zurückkehren. Auch Gitterbetten, die sich direkt an das Bett der Eltern anpassen, sind bestens geeignet. Wichtig ist, dass sie gut montiert werden, damit keine Lücken zwischen dem Bettchen und dem Elternbett entstehen.

Wiege von Geburt an?

Dicke und sperrige Materialien dürfen das Bettchen nicht verkleinern, denn zum einen besteht die Möglichkeit eines Hitzestaus, zum anderen könnte das Baby mit dem Gesicht darin versinken und ersticken. Vermeiden Sie bei Neugeborenen auch dünne Füllungen, die als Nestchen für das Bettchen dienen. Einige Verbraucherorganisationen empfehlen sogar, ganz auf diese Nestchen zu verzichten.

Wenn Sie Ihr Baby von Anfang an in sein Bettchen legen wollen, sorgen Sie für einen festen Platz in seinem Zimmer. In der Regel sind Kinderbetten so konstruiert, dass sich einige Teile leicht entfernen lassen, um sie an das Wachstum des Kindes anzupassen. Beim Kauf eines Kinderbettes sollten Eltern darauf achten, dass man nicht allzu geschickt sein muss, um die Höhe der Matratze in verschiedenen Stufen einstellen zu können.

Herausnehmbare Gitterstäbe verwandeln das Kinderbett ohne zusätzlichen Aufwand in ein bequemes Bett für Kinder. Einige Kinderbettmodelle verfügen auch über einen Anbausatz mit anderen Seiten oder einem niedrigeren Kopf- und Fußteil. Mit anderen Worten: Qualitätsbetten können die süßen Träume des Kindes mehrere Jahre lang begleiten.

Geeignete Ausstattung für das Babybett

Unabhängig davon, ob sich Eltern zu Beginn für ein Babybett, eine Tragetasche, ein Kinderbett oder eine andere Art von Bett für das Baby entscheiden, sollten sie keine sperrigen Kissen, Decken, Schaffelle, Thermosäcke, elektrische Kissen oder Kuscheltiere anziehen, da sie die Gefahr der Überhitzung oder des Erstickens erhöhen. Perfekt sind dagegen spezielle Schlafsäcke für Babys, die nicht über den Kopf gezogen oder mit den Füßen ausgezogen werden können.

What the cot must look like and what you need to take into account. A safe place to sleep in a suitable environment not only favours the healthy sleep of the baby, it also contributes considerably to avoid the Sudden Infant Death Syndrome (SIDS).
CREDIT: OMURDEN CENGIZ / UNSPLASH

Es ist wichtig, die richtige Länge für das Baby/Kind zu wählen. Solange der Schlafsack gut sitzt, ohne die Bewegungsfreiheit einzuschränken, besteht keine Gefahr, dass sich das Baby auf den Bauch dreht (eine Haltung, die als gefährlich für das plötzliche Todessyndrom gilt).

Heutzutage empfehlen Experten auch, keine reduzierenden Kissen oder zusammengerollte Handtücher in die Stubenwagen zu legen, um zu verhindern, dass das Baby seine Position verändert. Während man früher davon ausging, dass sich das Schlafen auf der Seite positiv auf die Atmung und die Kopfform des Babys auswirkt, empfehlen Ärzte heute, dass das Baby auf dem Rücken schläft.

Wie man Unfälle vermeiden kann

Bei der Wahl des Kinderbettes ist es wichtig, darauf zu achten, dass praktisch alle Unfallmöglichkeiten ausgeschlossen sind, d. h. es sollte keine hervorstehenden Teile, scharfen Kanten oder Spalten haben. Die verschiedenen Siegel und Zertifikate verschiedener unabhängiger Stellen (z. B. des deutschen TÜV) bieten hier bereits ein gewisses Maß an Sicherheit. Darüber hinaus sollten Eltern auf Folgendes achten:

  • Seile, Gummibänder oder Schnüre, in denen sich das Baby verfangen kann, sollten nicht in Reichweite sein.
  • Das Gleiche gilt für Baldachine und Moskitonetze.
  • Alle Schrauben und sonstigen Montageteile des Kinderbettes müssen fest angezogen sein.
  • Das Schaukelbett oder die Tragetasche muss so stabil sein, dass ältere Geschwister sie nicht drehen können.
  • Der Abstand zwischen den Gitterstäben des Kinderbettes muss so groß sein, dass das Baby nicht dazwischen passen kann.
  • Die Matratze muss die richtige Größe für das Bett des Babys haben. Zwischen dem Rahmen des Kinderbettes und der Matratze dürfen keine Lücken sein.
  • Das untere Laken muss so angebracht sein, dass das Baby es nicht lösen oder abnehmen kann.

Die richtige Temperatur zum Schlafen

Die ideale Temperatur zum Messen liegt bei 20°C, zum Schlafen bei 16°C bis 18°C. Am besten ist es, den Raum gut zu lüften, anstatt das Fenster immer geschlossen zu halten. Genauso wie die Bettchenausstattung nicht zu warm sein darf, ist es auch sehr empfehlenswert, keine sehr dicken Schlafanzüge zu tragen. Eltern können überprüfen, ob dem Baby zu warm oder zu kalt ist, indem sie es zwischen den Schulterblättern berühren. Wenn es eine angenehm warme Temperatur hat, dann ist es perfekt.

Information you can trust from A Matter Of Style

When it comes to content, our aim is simple: every parent should have access to information they can trust. All of our articles have been thoroughly researched and are based on the latest evidence from reputable and robust sources. Read more about our editorial review process.

Join Our Newsletter

Grab a cold bevy, open your email and get comfy to read some serious inspo to spruce up your little one!


Leave your comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.