Spielen ist die Vollzeitbeschäftigung Ihres Kindes – und es gibt nichts anderes, das es in seiner körperlichen und geistigen Entwicklung so gut unterrichtet. Beim Spielen lernt es, Probleme zu lösen (Womit kann es ein Foto machen? Was muss sie tun, um Teddy bettfertig zu machen?).

Es gibt Ihrem Kind nicht nur die Möglichkeit, seine Gefühle zu verarbeiten, sondern hilft ihm auch, sich einen Reim auf die Welt zu machen. Es entwickelt Einfühlungsvermögen, da sich Ihr Kind (manchmal buchstäblich) in die Lage eines anderen hineinversetzt (sei es ein Elternteil, ein Lehrer, ein Bauer oder eine Prinzessin). Und wenn andere Kinder die Szene betreten, entsteht eine ganz neue Ebene der Komplexität (Wer spielt welche Rolle? Was ist, wenn Hannah nicht der Papa sein oder überhaupt nicht Haus spielen will?), während Ihr Kind Kommunikation, soziale Fähigkeiten und die Kunst des Verhandelns lernt.

BeimVorstellungsspiel, das auch als symbolisches Spiel, fantasievolles Spiel, dramatisches Spiel oder gute alte Fantasie bezeichnet wird, wird auch das Konzept eingeführt, dass eine Sache eine andere “sein” kann – ein großer Sprung im Verständnis Ihres Kindes. Schließlich sind Zahlen und Wörter nur Schnörkel und Linien, die für Mathematik und Sprache stehen. Und wenn etwas in einem Spiel etwas anderes sein kann, dann kann Ihr Kleinkind alles sein, was es will! Spielen macht natürlich Spaß, aber es lehrt sie auch Mut und Neugierde.

Hier ist, was Sie erwarten können:

Zwischen 18 und 24 Monaten fangen viele Kleinkinder an, ihre ersten “vorgetäuschten” Spiele zu spielen, indem sie alltägliche Handlungen nachspielen, die sie bei Erwachsenen gesehen haben – wie Telefonieren, Schuhe anziehen und Schlüssel benutzen, um eine Tür aufzuschließen.

Im Alter von 24 Monaten zeigt Ihr Kleinkind höchstwahrscheinlich Anzeichen von “repräsentativem Denken” und “symbolischem Denken” – mit anderen Worten, ein Objekt (wie eine Spielzeugbanane) kann für ein anderes stehen (wie ein Telefon – klingelingeling, wer ruft auf dem Bananentelefon an!). In diesem Alter fängt Ihr Kind vielleicht an, mit Puppen zu spielen, als wären sie “echt”: Es füttert sie, bringt sie ins Bett und gibt ihnen Rollen, die sie spielen sollen. Ihr Kleinkind spielt vielleicht auch gerne selbst, indem es so tut, als würde es schlafen, als würde es Auto fahren oder so tun, als wäre es Mama oder Papa, um seiner Babypuppe ein Fläschchen zu geben.

ImAlter von 2 bis 3 Jahren beginnt Ihr Kind, in seinem Spiel zunehmend komplexere Darstellungen und symbolisches Denken zu zeigen. Ein 2-jähriges Kind braucht eine Spielzeugflasche, die mehr oder weniger wie eine Flasche aussieht, während ein 3-jähriges Kind vielleicht einen Schuh als “Flasche” benutzt – die Fantasie schließt die Lücke zwischen dem, was real ist, und dem, was vorgetäuscht ist.

Play is your child's full-time job — and there's nothing else that instructs her quite as well in both physical and intellectual development.
CREDIT: SAGE LOW WICKER DOLL PRAM / A MATTER OF STYLE

Im Alter von 3 Jahren läuft das Spiel Ihres Kindes auf allen Zylindern auf Hochtouren: Dies ist das Alter der Teepartys, Baustellen, Dinosaurierschlachten, Feenschlösser und Pferdeausritte.

Im Alter von 4 Jahren umfasst das fantasievolle Spiel Ihres Kindes sogar noch ausgefeiltere Fantasieszenarien mit ausgedehnten Handlungssträngen und viel Schauspielerei. Mit anderen Worten: So viel Spaß, wie ein kleiner Mensch nur haben kann.

Wie Sie Ihrem Kind helfen, das vorgetäuschte Spiel zu entdecken

Spielzeug, das Gegenständen aus der realen Welt ähnelt, ist bei Kleinkindern, die ihre ersten Schritte in Richtung Rollenspiel und Fantasiewelt machen, sehr beliebt. Kinderversionen von Gegenständen der Erwachsenenwelt, wie Schlüssel, Telefone und Einkaufswagen, sind ebenso wie Puppen, Bauklötze, Fahrzeuge und Verkleidungen ein guter erster Baustein für das Phantasiespiel. Wenn Sie Ihrem Kind laut Geschichten vorlesen – und zwar oft! – ermutigt Ihr Kind auch dazu, Szenarien und Figuren für seine eigene Fantasie zu nutzen.

Während sich das Fantasiespiel Ihres Kindes entwickelt, sollten Sie vielseitige, einfache Spielzeuge einführen, die weniger offensichtlich die Kinderversion von etwas in der realen Welt sind. Ein Pappkarton kann ein Raketenschiff, eine Wiege oder ein Stadtbus sein. Eine leere Papierhandtuchrolle kann ein Teleskop, ein Mikrofon oder ein Tunnel sein. Ein Badetuch kann ein Umhang, eine Decke oder ein Schneefeld sein. Überlassen Sie Ihrem Kind die Führung beim Phantasiespiel – Sie werden überrascht sein, welch originelle Verwendungsmöglichkeiten es sich zum Beispiel für einen leeren Eierkarton einfallen lässt.

Information you can trust from A Matter Of Style

When it comes to content, our aim is simple: every parent should have access to information they can trust. All of our articles have been thoroughly researched and are based on the latest evidence from reputable and robust sources. Read more about our editorial review process.

MomStart. 2021. Stages of pretend play and child development – MomStart. [online] Available at: <https://momstart.com/stages-of-pretend-play-and-child-development/> [Accessed 3 November 2021].

Grace Garden Preschool. 2021. Rockin’ Robins. [online] Available at: <https://ggaustin.org/rockin-robins.html> [Accessed 3 November 2021].

JOIN OUR NEWSLETTER

Grab a cold bevy, open your email and get comfy to read some serious inspo to spruce up your little one!

We don’t spam! Read our privacy policy for more info.

Leave your comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.